Was ist eigentlich sanfte amerikanische Chiropraktik ?

 

Im Jahr 1890 entwickelte Dr. Palmer in Amerika die amerikanische Chiropraktik.

Seine Entdeckung war es, dass die Beseitigung von Fehlstellungen der

Knochen ( Subluxationen ) zu einer freien Funktion des Nervensystems führt.

Zu den wichtigsten Aufgaben der Chiropraktik gehört die Reharmonisierung des Nervensystems.

 

Ziel der Therapie ist es, mit schonenden, sanften Impulsen aus verschiedenen Techniken Fehlstellungen ( Subluxationen ) zu beseitigen und durch Justieren der Wirbelsäule den freien Steuerungsfluss des Nervensystems zu gewährleisten.

 

Die sanfte amerikanische Chiropraktik bei BALANCE

 

Allgemeines Ziel einer chiropraktiktischen Behandlung ist die Wiederherstellung der nomalen Beweglichkeit der Gelenke und Wirbelkörper.
Sanfte mechanische Impulse des Chriopraktikers justieren dabei vorhandene Fehlstellungen und bringen die Gelenke des Patienten wieder in die optimale Position.


Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert und die Nervenbahnen können wieder frei fließen.
Die Beschwerden des Patienten lindern sich.


 

Ich werde Sie möglichst schnell durch die drei Stadien Ihrer Heilung leiten:


  1. Symptomatisches Stadium
    oft mit eingeschränkter Beweglichkeit und stärkeren Schmerzen mit oder ohne Ausstrahlung.
  2. Stabilisierendes Stadium
    keine oder geringe Einschränkung in der Beweglichkeit, keine oder wenig Schmerzen. Ein Rückfall ins akute Stadium ist leicht möglich.
  3. Präventives Stadium
    keine Einschränkung in der Beweglichkeit, keine Schmerzen.



 

Bei der sanften Chiropraktik lassen sich besonders fünf Techniken hervorheben:

 

Adjustierung

Die bei der Adjustierung eingesetzten Handgriffe haben das Ziel, Subluxationen (Verschiebungen in den Wirbelkörpern) an der Wirbelsäule aufzuheben. Dadurch wird der Druck auf die Nerven oder das Rückenmark beseitigt und der Patient ist in kurzer Zeit schmerzfrei(wie beispilsweise bei einer Ischiasreizung).

 

Traktion
Bei der Traktion werden die Gelenkpartner durch sanften Zug voneinander entfernt.

Dies führt zu Druckminderung, Entlastung und Schmerzlinderung. Die Dehnung der Bänder verbessert sich und die Gelenkkapseln werden beweglicher.

 

Translatorisches Gleiten / Mobilisation
Die Gelenkteile werden parallel gegeneinander bewegt, um das verlorengegangene Gelenkspiel und die Beweglichkeit der Gelenke wieder herzustellen.

 

Weichteilbehandlung
Die Muskulatur wird durch Dehn- und Entspannungstechniken so verlängert, dass sie sich dem neugewonnenen Gelenkspiel anpasst.

 

Reflextechniken
Die Spannung der Muskulatur und die Schmerzwahrnehmung wird unter gezielter Ausnutzung von Nervenreflexen durch sanfte Handgriffe beeinflusst. Mit dieser Technik kann auch auf das zentrale Nervensystem eingewirkt werden.

 

 

Sprechen Sie mich bitte an, wenn Sie weitere Fragen zur sanften amerikanischen Chiropraktik haben !






Florian Gründel

 

0531/ 12 27 21 85

0176/ 41 67 85 86

 

Für eine Terminvereinbarung rufen Sie uns bitte an.

Wir sind montags bis donnerstags von 8 - 18 Uhr und freitags von 8- 15.00 Uhr für Sie erreichbar.

 

 

 

Balance
Privatpraxis für Chiropraktik & Physiotherapie

 

Florian Gründel

Mittelweg 7

38106 Braunschweig

 

info@chiropraktik-balance.de



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Balance

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.